8.Luftlandedivision Forum
Operation Bieberdamm - Druckversion

+- 8.Luftlandedivision Forum (http://www.8luftlandedivision.de/Forum)
+-- Forum: Öffentlicher Bereich (http://www.8luftlandedivision.de/Forum/forumdisplay.php?fid=8)
+--- Forum: Missionsinformationen (http://www.8luftlandedivision.de/Forum/forumdisplay.php?fid=23)
+--- Thema: Operation Bieberdamm (/showthread.php?tid=531)



Operation Bieberdamm - Dennis - 14.02.2018

Einsatzort: Abramia
Zeit: 20.02.2018, 06:45
Wetter: klar, -7°C

Situation:
Seit wenigen Tagen ist die Bundeswehr auf dem Airport Vucco stationiert. In den vergangenen Wochen wurde der nordwestliche Teil Abramias durch bewaffnete Truppen über Nacht besetzt. Bisher ist leider nicht bekannt um welche Truppen es sich handelt. Es ist aber stark davon auszugehen, dass es sich um russische Kräfte handelt. Die Ausrüstung der Besatzungstruppen ist fast ausschließlich aus russischer Produktion. Außerdem erhebt Russland schon seit vielen Jahren aufgrund von reichen Bodenschätzen Gebietsansprüche auf Abramia. Die Nato hingegen hat die letzten Jahren auf Abramia viele militärische Anlagen errichtet, um den eigenen Einfluss zu sichern.
Es steht nun die große Befürchtung im Raum, dass die bewaffneten Kräfte in den nächsten Wochen ihre Besatzungszonen weiter Richtung Osten und Süden erweitern möchten.
Die Regierung und die Bürger Abramias stehen klar auf der Seite der Nato. Schon kurz nach der Besetzung wurde die Nato um Hilfe gebeten, da die eigenen Sicherheitskräfte für die eigene Verteidigung ungenügend sind.

In der Besatzungszone wurde bisher keine Gewalt gegen Zivilisten oder gegen den örtlichen Sicherheitskräften angewandt. Die Sicherheitskräfte vor Ort haben sich in einem kleinen Stützpunkt 
zurückgezogen. Die Besatzer haben schon in der ersten Nacht die Insel von der Außenwelt abgeschnitten, indem sie die drei Zugangsbrücken mittels Fahrzeugen und sonstigen Gegenständen blockiert haben. Seitdem ist die Insel komplett von der Außenwelt getrennt.
Außerdem wurde vor Ort das Internet sowie der Mobilfunk abgeschaltet. Dennoch konnten wenige Bürger über das sehr schwache Mobilfunkmetz der benachbarten Inseln Kontakt zur Nato herstellen.
Sie dienen nun als Sprachrohr um mit der Bevölkerung zu kommunizieren. 

Den Bewohnern fehlt es mittlerweile am meisten an Lebensmitteln und an medizinischer Versorgung. Das örtliche Krankenhaus kann seine Patienten kaum noch behandeln. Sollte die Blockade die nächsten Tage weiter bestehen, so sind viele Todesopfer zu befürchten.
Die Bürger wurden nun Informiert, dass die Bundeswehr am 20.02.2018 die Blockade zerschlagen wird und Güter liefern wird. Der Bevölkerung wurde empfohlen an diesem Tag die Häuser nicht zu verlassen.

Die 8.Luftlandedivision wurde nun beauftragt diese Maßnahmen durchzuführen.

Auftrag:
- Heben sie die Blockade der drei Brückenköpfe auf, damit sie für weitere Kräfte befahrbar sind. 
  Bringen sie die Fahrzeuge zu den jeweiligen Sammelpunkten, damit die Bürger ihre Fahrzeuge wieder in Obhut nehmen können.
- Versorgen sie den Supermarkt und das Krankenhaus mit Güter, damit die Bevölkerung versorgt ist.
  Beliefern sie die örtlichen Sicherheitskräfte mit Waffen und Munition.
- Zerstören sie zwei errichtete Radaranlagen, um die feindliche Aufklärung zu zerschlagen.
- Nehmen sie den Koordinator der Besatzung fest und bringen sie ihn zur Vernehmung zum HQ. Evtl. kann er uns bestätigen, ob Russland hinter der Blockade steckt.

Eigene Ressourcen:
- Eagle IV
- TPZ Fuchs
- Wiesel
- BAT
- Unimog

Weitere Informationen:
Die genaue Feindstärke ist uns nicht bekannt. Die Zivilbevölkerung vor Ort hat aber Berichtet, dass leicht gepanzerte Radfahrzeuge mit schweren Maschinengewehr vor Ort sind. Von schwer gepanzerten Fahrzeugen ist momentan noch nichts bekannt.

Es wird noch ein ausführliches Ingamebriefing geben ! 

[Bild: attachment.php?aid=84]